Projekte 2014

Kontakt Projektbüro Meiningen

Bianca Menger & Frank Nagel
D 98617 Meiningen
Tel.:  +49 (0)157-57425108
Email: Zeitzeugen2010@gmx.de

Besucherzähler
Besucher Heute:8
Besucher total:114224

jbc vcounter
Datenschutz
Start Projekte 2014 Meininger Zeitzeugengespräche
 

Zeitzeugengespräche in Meiningen

Nicht mehr lange wird es die Gelegenheit geben, Zeitzeugen aus der NS-Zeit zu erleben.
Umso wichtiger ist es, dass uns die wenigen noch (Über-) Lebenden davon erzhählen.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Meininger Zeitzeugengespräche, die in diesem Jahr
zum siebenten Mal stattfanden, steht der Widerstand und das KZ Mauthausen.

Zu Gast waren Stanislaw Zalewski, der mit 18 Jahren wegen seiner Aktivität im Widerstand
festgenommen und unter anderen im KZ Mauthausen inhaftiert war, und Leszek Zabloki, der
ebenfalls im Widerstand festgenommen und zur Zwangsarbeit in verschiedenen Lagern
gezwungen wurde.


Die Abiturientin Josephine Rücker aus Meiningen sang vier Lieder aus der "Mauthausen-Kantate"
zur Eröffnung der Zeitzeugengespräche. Dazu zeigten SchülerInnen der 9. Klasse des Staatlichen
Gymnasiums Suhl Bilder, die in einem interdisziplinären Workshop zur "Mauthausen-Kantate"
enstanden sind. Diesen Workshop leitete Sarah Abo Selim, FSJ Kultur an der Christophine
Kunstschule Meiningen.

Außerdem war in der Zeit der Zeitzeugenveranstaltungen die Ausstellung "Demokratie stärken -
Rechtsextremismus bekämpfen" der Friedrich-Ebert-Stieftung des Landesbüros Thüringen in
der vhs Meiningen zu sehen.